Am Sonntag, den 24. November, erinnern wir uns im Gottesdienst um 10:45 Uhr an die Verstorbenen unserer Gemeinde. Alle, die im letzten Jahr von uns gegangen sind, werden auch noch einmal namentlich genannt.

In diesem Gottesdienst zwischen Trauer und Hoffnung suchen wir gemeinsam unseren Halt in dem Vertrauen darauf, dass die, die wir vermissen, nicht fort-, sondern vorgegangen sind – in die schützenden Hände Gottes. Und wir vertrauen darauf, dass Gott einst unsere Welt verwandeln wird und er jede einzelne unserer Tränen zu sich nehmen wird.