Am Freitag, den 12. Mai um 20:00 Uhr,  gibt die Gruppe  „Weites Land“ ihr Debüt in der alten Christuskirche in Viersen-Dülken (Martin-Luther-Str. 4). Die Mitglieder der Band, Bernhard Nelsen – Gitarre und Gesang, Michael Ploenes – Schlagzeug und Erik Schiffer – Bass und Gesang, kennen sich schon seit einer halben Ewigkeit und haben immer wieder mal in verschiedenen Formationen zusammen Musik gemacht.

Nach vielen Jahren verabredete man sich zum „jammen“. Nur mal so! Aus ‚Nur mal so‘ wurde aber in kürzester Zeit ein kleines Set an eigenen Liedern, das nach und nach zu einem richtigen Repertoire heranwuchs. Von Anfang an dabei war Josias Matthieu – Gitarre und Gesang, der wichtige neue Impulse in die Band mitbrachte. Abgerundet wird die Combo heute durch Jürgen Zimmer am Saxophon.

Das Repertoire besteht nur aus eigenen Liedern mit deutschen Texten. Der Stil der Songs lässt sich als Deutsch-Pop einordnen und klingt ein wenig wie eine Mischung aus Element of Crime, Revolverheld oder Stoppock. Dadurch, dass die Band nur mit akustischen Instrumenten spielt, entsteht ein ganz eigner Sound, der ein wenig erdig klingt und als Charaktere den Stil der Band prägt. Bernhard Nelsen: „Die meisten Lieder die wir spielen hat vorher noch nie jemand gehört. Deshalb wird das auch für uns ein richtig spannender Abend!“