In den letzten Tagen ist deutlich geworden, wie dringend es ist, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Mit der Entscheidung des Landes, die Schulen und KiTas zu schließen, wird spürbar, dass es darum geht, die Gefahr einer Weitergabe zu minimieren; gerade dort, wo viele Menschen zusammen kommen. Auch unsere Gemeinde ist ein solcher Ort.

In einer ersten vorläufigen Entscheidung haben wir uns deshalb entschieden, morgen nicht den Abschluss unserer Vorkonfirmandenzeit im Gottesdienst zu feiern, sondern „nur“ einen „normalen“ Gottesdienst. Für diesen Gottesdienst haben wir die Bestuhlung der Kirche deutlich verringert (ca. 60 Plätze) und so verändert, dass man „auf Abstand“ sitzt. Auch das Kirchencafé im Anschluss an diesen Gottesdienst findet nicht statt.

Morgen Mittag wird das Presbyterium unserer Gemeinde beraten, welche Maßnahmen in der folgenden Zeit getroffen werden. Darüber werden wir hier auf der Homepage und über andere Kanäle informieren.

Bleibt gesund – und geht mit Gottes Wort durch diese Zeit: „Fürchte dich nicht!“
Mischa Czarnecki