Düsseldorf (15. Januar 2021). Die Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland ist beendet. Das oberste Leitungsgremium der mit rund 2,4 Millionen Mitgliedern zweitgrößten EKD-Gliedkirche hat bei der fünftägigen Konferenz den 50-jährigen Theologen Dr. Thorsten Latzel zum künftigen Präses gewählt.

Aufgrund der Corona-Pandemie haben die mehr als 190 Abgeordneten aus den 37 Kirchenkreisen in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Hessen und dem Saarland erstmals in der Geschichte der rheinischen Kirche als Videokonferenz digital getagt. Sie haben sich dabei mit Zukunftsfragen der Kirche beschäftigt, haupt- und nebenamtliche Mitglieder der 15-köpfigen Kirchenleitung gewählt und den Haushalt für das laufende Jahr beschlossen.

Alle Informationen, Berichte, Videos und Fotos gibt es auf der Internetseite www.ekir.de/landessynode.

Kompakt zusammengefasst sind die Ergebnisse hier zu lesen:  synode.info.

(Text und Bild von ekir.de)