Am 01. März 2020 wird in unserer Gemeinde ein neues Presbyterium für die nächsten vier Jahre gewählt. Jetzt suchen wir Menschen, die sich für unsere Gemeinde begeistern – und diese Begeisterung und ihre Fähigkeiten in die Leitung unserer Gemeinde einbringen möchten.

Vielleicht möchten Sie mit Ihren Fähigkeiten, Ideen und Visionen unsere Gemeinde mit in die Zukunft begleiten? Vielleicht kennen Sie jemanden, von dem Sie schon immer gesagt haben: Sie oder er gehört genau dahin?

Teilen Sie uns Ihre Ideen mit. Presbyterium bedeutet: Die Gemeinde selbst leitet die Geschicke ihrer Kirche – und das geht nur, wenn Sie mitmachen!

In vielen Gemeinden wird es immer schwieriger, so viele Kandidatinnen und Kandidaten zu finden, um eine ordentliche Wahl durchzuführen.

Auf der einen Seite ist es gut, Presbyterinnen und Presbyter mit Erfahrung im Amt zu halten, um eine kontinuierliche Arbeit sicher zu stellen. Auf der anderen Seite ist es genauso wichtig, neue und frische Gedanken in die Gemeindeleitung zu bringen, damit wir in Bewegung bleiben.

Welche Aufgaben gehören dazu?

Das Presbyterium leitet die Kirchengemeinde: Es entscheidet, in welche Richtung sich die Gemeinde entwickelt. Dazu trifft sich das Presbyterium regelmäßig, um Beschlüsse zu fassen. Konkret geht es dabei z. B. um Mitarbeitende und Veranstaltungen, den Haushalt der Gemeinde und ihre Gebäude. Möglich ist auch die Mitarbeit in weiteren Ausschüssen auf Gemeinde- oder Kirchenkreisebene. In vielen Gemeinden übernehmen Presbyterinnen und Presbyter auch Lektorendienste im sonntäglichen Gottesdienst, helfen bei der Austeilung des Abendmahls oder beim Sammeln der Kollekten. Das Presbyterium trägt die Mitverantwortung für die Seelsorge und die

Gottesdienstgestaltung und ist gemeinsam mit den ehrenamtlich und beruflich Mitarbeitenden für das Gemeindeleben verantwortlich. Die Gemeinde hat auch diakonische und gesellschaftliche Aufgaben. Auch hier entscheidet und unterstützt das Presbyterium. Damit all diese Aufgaben gelingen, sucht, beauftragt und fördert das Presbyterium geeignete Personen. Jede und jeder aus der Gemeinde ist eingeladen, dabei mitzumachen. Presbyterinnen und Presbyter werden in einem besonderen Gottesdienst in ihr Amt eingeführt.

Wie viel Aufwand bedeutet das?

Neben den monatlich stattfindenden Sitzungen ist auch Zeit für das Lesen von Protokollen und Sitzungsvorlagen einzuplanen. Jede Mitarbeit in einem weiteren Ausschuss oder mit einer Beauftragung bringt weiteren Zeitaufwand mit sich. Die Aufgaben eines Presbyteriums sind vielfältig: Nicht alle können sich in jedes Thema gleichermaßen einarbeiten. Scheuen Sie sich nicht, Fragen zu stellen.

Welche Unterstützung gibt es?

Alle Mitglieder des Presbyteriums haben Anspruch auf vollständige und umfassende Informationen, die sie für die Ausübung ihres Dienstes brauchen. Auch wird ihnen die Nutzung des Intranets der Landeskirche https://portal.ekir.de empfohlen: neben der Einrichtung eines persönlichen E-Mail- Postfachs sind dort viele weitere hilfreiche Informationen zu finden. Die Presbyterinnen und Presbyter arbeiten ehrenamtlich. Sie haben Anspruch auf Auslagenerstattung, z. B Fahrtkosten, Kinderbetreuungskosten, Porto und Telefonkosten. Als Unterstützung für die neuen Aufgaben im Presbyterium werden verschiedene Fortbildungen angeboten. Einen Überblick darüber gibt es hier: www.ekir.de/fortbildung.

 

 

….etwas zum Nachdenken……..

Eine Gemeindeleitung als Team

Warum kann nicht nur eine/einer die Gemeinde leiten?
Warum müssen es mehrere sein?
Könnte ich dabei wichtig sein?

Allein Jesus Christus hat den Tod besiegt.
Er allein ist auch der einzige Leiter der Gemeinde (Eph.4, 15).
Aber der Heilige Geist, in dem Christus noch heute bei uns ist,
wirkt im Team.

Darum hat Jesus gesagt: Wo zwei oder drei in meinem Namen
versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen (Mt. 18, 20).

Nur wenn verschiedene Gaben und Fähigkeiten zusammenkommen,
kann Gemeindeleitung gelingen.

Will Gott vielleicht auch mich mit meinen Fähigkeiten in der Leitung
der Gemeinde?

Vielleicht stellen Sie sich diese Frage?

Wir freuen uns auf Ihre Reaktion!

Sprechen Sie uns gerne an. Presbyter/-innen oder Mitarbeiter/-innen der Gemeinde helfen gerne weiter.

Ihre Wahlvorschläge bzw. Ihr Interesse am Presbyteramt geben Sie bitte bis zum 26. September 2019 im Gemeindebüro ab. Selbstverständlich können Sie sich auch direkt an eine Presbyterin oder einen Presbyter wenden.

Die Vorstellung der Kandidatinnen und Kandidaten findet am 17.11.2020 nach dem Gottesdienst in der Gemeindeversammlung statt.